Das Vermont Country Store

 Das Vermont Country Store “Purveyors des Praktischen & Hard-to-Find” hatte das bestehende Verpackungssystem ursprünglich entwickelt, um fünfzehn Packstationen unterzubringen.

Im Laufe der Jahre, in denen die Transportvolumina anstiegen, wurden zusätzliche elf Packstationen ohne automatisierte Anbindung an die zuführende und abführende Fördertechnik hinzugefügt. Diese zusätzlichen Aufgaben mussten durch manuelles Handling bewältigt werden und verursachten dadurch einen erheblichen Verlust an Produktivität.  

Im Jahr 2004 wurde TechConveyor ausgewählt ein Re-Design der bestehenden Verpackungs- und Versandanlage durchzuführen.

 Durch die Überarbeitung der Gesamtanlage war TCI in der Lage, achtundzwanzig Packstationen mit direktem Zugang zu der zuführenden und abführenden Fördertechnik zu ermöglichen und erhöhte damit signifikant die Leistung der gesamten Verpackungsanlage.

 Zusätzlich zu der Modifikation im Verpackungsbereich lies sich das Vermont Country Store von TCI von einer automatisierten Versandsortierung mit automatischen In-Motion-Waagen und einem Paket Frankier System überzeugen.

Das automatisierte System eliminiert die Notwendigkeit manuell zu Wiegen und zu Sortieren und gewährleistete somit die erforderlichen Kapazitäten für die kommenden Jahre.

 The Vermont Country Store hatte vor kurzem bei TCI nachgefragt, das bestehendes Transport-und Frankiersystem zu erweitern, um die Anzahl der ausgehenden Versandziele zu verdoppeln. Mit weiterem Wachstum und der Verfügbarkeit von neuen Kunden wurden weitere Versandoptionen notwendig. Das bestehende Sortiersystem musste verlängert werden.

Das ursprüngliche System wurde bereits durch TCI geplant und installiert und hatte auch schon zukünftige Expansionen vorgesehen. Die Erweiterung des Systems erforderte die Verlängerung des “NBS 90 Pop-up-Sorters”, der Bühnenanlage, sowie zusätzliche Förderstrecken nach der Sortieranlage.

Alle Änderungen am System durften nur vorgenommen werden, wenn die täglichen Auslieferungen nicht beeinträchtigt wurden. Software-Änderungen am TCI-Frankiersystem und an der Sortiersteuerung waren erforderlich, um die neue Versandstrecken und Kundenoptionen zu integrieren.

Die Systemänderungen mussten auch in einem begrenzten Zeitfenster umgesetzt werden. Für den Installationszeitraum wurde der Zeitraum mit dem geringsten Versandvolumen gewählt. Die notwendigen Programmänderungen wurden geschrieben, getestet und in das bestehende System im Hintergrund geladen, bereit, um nach der Fertigstellung der mechanischen und elektrischen Installation, eingeschaltet zu werden.

Das Engineering des Maschinenbaus und der Elektrotechnik wurden abgeschlossen, die bestellten Gerätschaften kontrolliert und vor Ort für die Installation gründlich vorbereitet, ausführliche Montagezeichnungen und Anweisungen wurden geprüft und vor dem Beginn der Installationsarbeiten den mechanischen und elektrischen Installations-Mannschaften zur Verfügung gestellt.

Mit Vorbereitungen bis ins kleinste Detail begann die Installation nach der ersten Freitagsschicht. Die mechanische und elektrische Installation gelang reibungslos und wurde termingerecht abgeschlossen. Die ausgetestete Software war bereits vor dem vereinbarten Zeitplan  zur  Übergabe an The Vermont Country Store bereit. 

Die detaillierte Vorbereitung, ein engagiertes Team von Fachleuten und die kluge Voraussicht, das ursprüngliche System auf zukünftige Erweiterungen vorzubereiten, erlaubte dem Vermont Country Store, auch weiterhin ihren Kunden den guten Service zu bieten, den sie gewohnt waren, während ihnen nun erweiterte Versandmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden.